Willkommen in unserem Support Center
< Alle Themen
Drucken

Wie man die Absprungrate berechnet

Die Absprungrate ist eine der wichtigsten Kennzahlen in der Website-Analyse, die den Prozentsatz der Besucher angibt, die eine Website nach dem Betrachten nur einer Seite verlassen. Je niedriger die Absprungrate, desto besser für die Leistung der Website, da sie anzeigt, dass die Besucher sich für eine weitere Erkundung der Website interessieren. Umgekehrt kann eine hohe Absprungrate ein Hinweis darauf sein, dass die Website nicht ansprechend, unattraktiv oder schwer zu navigieren ist.

Um die Absprungrate zu berechnen, müssen Sie zunächst die Anzahl der Besucher ermitteln, die auf Ihrer Website landen, und dann feststellen, wie viele dieser Besucher die Website wieder verlassen, ohne sich weitere Seiten anzusehen. Dies kann mit Google Analytics geschehen, einem kostenlosen Tool, mit dem Sie die Leistung Ihrer Website verfolgen und analysieren können.

Um die Absprungrate zu berechnen, können Sie die folgenden Schritte ausführen:

Schritt 1: Melden Sie sich bei Ihrem Google Analytics-Konto an und wählen Sie die Website aus, die Sie analysieren möchten.

Schritt 2: Klicken Sie in der linken Spalte auf die Registerkarte \"Publikum\" und wählen Sie \"Übersicht.\"

Schritt 3: Auf der Übersichtsseite sehen Sie die Absprungrate in Prozent. Diese Zahl steht für die Anzahl der Besucher, die auf Ihrer Website angekommen sind und sie wieder verlassen haben, ohne sich weitere Seiten anzusehen.

Schritt 4: Um einen detaillierteren Überblick über die Absprungrate Ihrer Website zu erhalten, können Sie in der linken Spalte auf die Registerkarte \"Verhalten\" gehen und \"Website-Inhalt\" und dann \"Landing Pages.\" auswählen. Dieser Bericht zeigt Ihnen die Absprungrate für jede einzelne Seite Ihrer Website an.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Absprungrate im Zusammenhang mit der Art der Website und den Zielen des Unternehmens betrachtet werden sollte. So kann beispielsweise ein Blog eine höhere Absprungrate aufweisen als eine E-Commerce-Website, da die Benutzer in der Regel nur einen einzigen Blogbeitrag lesen und dann die Seite verlassen, während E-Commerce-Websites mehr Browsing und Interaktion erfordern. Darüber hinaus können Landing Pages mit einer bestimmten Aufforderung zur Aktion, wie z. B. ein Anmeldeformular oder eine Download-Schaltfläche, eine höhere Absprungrate haben, aber dennoch als erfolgreich angesehen werden, wenn der Benutzer die gewünschte Aktion ausführt.

SEO-Berater anheuern

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Berechnung der Absprungrate Ihrer Website ein relativ einfacher Prozess ist, der wertvolle Erkenntnisse über die Leistung Ihrer Website liefern kann. Denken Sie daran, dass die Absprungrate im Kontext betrachtet werden sollte und nicht die einzige Kennzahl sein sollte, die zur Bewertung des Erfolgs Ihrer Website verwendet wird. Wenn Sie Hilfe bei der Analyse der Leistung Ihrer Website oder der Umsetzung einer effektiven SEO-Strategie benötigen, ist SEO.London für Sie da. Kontaktieren Sie uns noch heute, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können, Ihr Geschäft auszubauen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsübersicht